Wilders bricht weiter alle Umfrage-Rekorde

22 03 2009

Natürlich wird sein Aufmarsch einmal sein Ende haben – vorläufig aber bricht Geert Wilders weiter alle Umfrage-Rekorde. Gäbe es jetzt eine Wahl, dann bekäme er laut einer Umfrage des Meinungsforschers Maurice de Hond 29 der 150 Haager Parlamentssitze. Das wäre für Wilders einer mehr als in der letzten Umfrage, die bei Geert Wilders schon eine gewisse Euphorie ausgelöst hatte.

Seine Ex-Partei, die liberale VVD, bekäme 16 (-1). Ingesamt kämen die als „rechts“ geltenden Parteien PVV, VVD und CDA auf 73 Sitze (76 ist die Mehrheit) und die als „links“ gelten Parteien PvdA, SP, D66 und GrünLinks auf 68 Sitze.

Das bedeutet übrigens nicht, dass die beiden Konstallationen (die ja sowieso nicht ausreichen würden) wahrscheinlich sind. Rechts hätte die VVD hätte wohl ihre Probleme mit ihrem „Abweichler“ Geert Wilders, Links die sozialdemokratische PvdA gleichfalls Probleme mit der linkspopulistischen Sozialistischen Partei. Jeweils aus inhaltlichen als auch aus taktischen Gründen.





Geert Wilders in Berufung gegen Einreiseverbot nach UK

21 03 2009

PVV-Chef Geert Wilders will das Einreiseverbot nach Großbritannien aufheben lassen und deshalb geht er in Am Freitag sagte er laut der Amsterdamer Zeitung „Het Parool“, dass er innerhalb von 28 Tagen zu hören bekomme, wann die Anhörung stattfinde.

Wilders wurde im vergangenen Monat auf dem Flughafen Heathrow die Einreise verweigert, weil er die öffentliche Ordnung gefährden solle. Er wollte im Oberhaus seinen Film „Fitna“ zeigen.  Sein niederländischer Anwalt Abraham Moszkowicz sowie ein britischer Kollege vertreten ihn bei der Einwanderungs-Behörde.





Wilders: 400 Euro für jeden Erwachsenen

21 03 2009

Geert Wilders will jedem Erwachsenen in den Niederlanden 400 Euro aus dem Steuersäckel überweisen, schreibt die Zeitung „De Telegraaf“.  

Die Kosten für diese Aktion, 5,2 Milliarden Euro, will er so refinanzieren: die Niederlande soll ihre Truppen aus Afghanistan zurückziehen (soll 500 Millionen bringen), dem Stop der Schuldensanierung der Niederländischen Antillen (1,7 Milliarden) und der vorläufige Verzicht auf den Ankauf der amerikanischen JSF-Flieger (drei Milliarden).

Problem: der plötzlich Rückzug aus Afganistan würde bei den Verbündeten nicht gut ankommen, besonders nicht bei den USA. Das gilt auch für die Suspendierung des JSP-Ankaufs (zumal die heutige Regierung Balkenende halsstarig am Kauf festhalten will) und für einen Stop der Schuldensanierung der Antillen gibt es ausser der PVV wohl kaum eine weitere Partei.





Mutter von Geert Wilders beschimpft

18 03 2009
Mutter von Geert Wilders beschimpft

Mutter von Geert Wilders beschimpft

Er sieht ein bisschen aus, als ob er schon den ganzen Vormittag in der Nähe eines Supermarktes ganze Regale leer gesoffen hat – der niederländische Schauspieler Jack Wouterse hat ein Lied gesungen, in dem er die Mutter von Geert Wilders als Hure (niederländisch: Hoer, „oe“ wird ausgesprochen wie „u“) beschimpft… Er wird schon wissen, ob das sein muss.

Hier der Link zum Video.





Geert Wilders: „Ich will Premier werden“

17 03 2009

„Ich will Premier werden“, sagte Geert Wilders am Montag auf vor 200 Gästen bei einer Partei-Konferenz in Steyl, Gemeinde Venlo, an der deutschen Grenze. Mal abgesehen von seinen Ambitionen auf das Amt des Ministerpräsidenten ging es Fragen rund um den Islam, Minimumstrafen, die Antillen und die Umwelt, berichtet das Algemeen Dagblad.

Es galten strenge Sicherheitsvorschriften, Strassen waren abgesperrt und die Journalisten aus den Niederlanden und Belgien wurden streng kontrolliert.





PVV weiter größte Partei in Umfrage, Populisten-Rivalin am Ende

15 03 2009

Auch bei der neuesten Umfrage von Meinungsforscher Maurice de Hond triumphiert Geert Wilders, er bekäme 28 von 150 Parlamentsitzen und wäre damit größte Partei!

Dagegen ist Rita Verdonk, die wie Geert Wilders aus der rechtsliberalen Partei VVD ausgestiegen ist, am Ende. Sie würde nur noch einen Parlamentsitz bekommen. Vor zehn Monaten wurden ihr noch 26 zugeschrieben! Da war sie mit Geert Wilders noch auf Augenhöhe gewesen.

Zum Vergleich: die VVD würde nun auf 17 kommen – dabei ist sie im Gegensatz mit der PVV eine echte echte Partei mit Mitgliedern usw. CDA käme auf 27, immerhin einen Sitz  mehr als zuletzt und die PvdA auf 23, auch einen mehr.





Rotterdams Bürgermeister: Augen vor Wilders nicht schliessen

14 03 2009

Ahmed Aboutaleb ist Rotterdams erster marokkanischer Bürgermeister – und als solcher im Brennpunkt der Diskussion rund um Einwanderung und Integration. Jetzt äusserte er sich zum Thema Geert Wilders.

Seine Partei, die sozialdemokratische PvdA, dürfe nicht ihre Augen vor Geert Wilders verschliessen. „Ich habe vor kurzem einen Taxi-Fahrer gesprochen, der von zwei Männern aus einer bestimmten Gruppe zusammengeschlagen wurde. Ich kann mir gut vorstellen, dass er sein Heil bei Wilders sucht. Darauf müssen wir eine Antwort haben.“

Die PvdA wurstelt mit dem Thema Einwanderung. Es gibt eine sogenannte „Nota“ mit dem Titel „Verdeeld verleden, gedeelde toekomst“ (übersetzt in etwa „Verschiedene Vergangenheit, gemeinsame Zukunft“). Aboutaleb hat daran mitgeschrieben, den Linken in der Partei ist das Papier zu „Rechts“, der Ton zu „hart“. Am Samstag soll darüber abgestimmt werden.

Quelle: Algemeen Dagblad