Wilders greift Bos-Nachfolger Cohen an

12 03 2010

Geert Wilders scheint auch zu denen zu gehören, die vom Rücktritt des PvdA-Spitzenmann Wouter Bos überrascht worden sind. Vor einigen Tagen sagte er noch, bei den Wahlen am 9. Juni würde es einen Zweikampf zwischen ihm und Bos geben. Nun aber ist Wouter Bos weg.

„Er schmeisst das Handtuch aber schnell in den Ring“, sagte Wilders, laut De Telegraaf. Über den neuen Spitzenkandidaten der PvdA, Job Cohen, und heutigen Bürgermeister Amsterdams, spottete Wilders, dass der ein „theetrinkender multikultureller Schmusebär“ sei.


Aktionen

Information

3 responses

12 03 2010
Huib Riethof

Es ist Job Cohen, nicht Rob Cohen! 😀
Übrigens: Wenn das einzige Mitglied der Wilders-„Partei“ mal zurücktrat als Vorsitzender…

14 03 2010
allaboutgeertwilders

Richtig, ist korrigiert.

13 03 2010
Wouter Bos PvdA gaat er van tussen « Debat in de Digitale Hofstad

[…] Wilders greift Bos-Nachfolger Cohen an […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: