CDA-Promi kontra Wilders

30 07 2010

Eine Minderheits-Koalition mit der Wilders-Partei PVV sei die “ schlechteste Option“ – das sagt CDA-Promi Willem Aantjes. Bei der PVV sei der Rechtsstaat „nicht in sicheren Händen“. Es gäbe mit der PVV Glaubensfreiheit für alle außer Moslems. Außerdem sei die PVV keine demokratische Partei. Wilders sei „Alleinherrscher“.

Advertisements




Führer Wilders sauer auf Staatsfernsehen NOS

30 07 2010

Nee, das Staatsfernsehen NOS will nicht. Jedenfalls Geert Wilders kein Podium bieten. Hat Hans Laroes nun zugegeben, der Mann ist Chefredakteur des NOS-Journaals. Der niederländischen Tagesschau.

Es sei eine „lästige Erwegung“ um bsw. eine Aussage von Wilders und Co auzusenden, in der es um „Knieschüsse für Marokkaner“ gehe. PVV-Führer Wilders soll stinkend sauer sein. Das Thema Knieschüsse ist ihm heilig.





Wilders-Stalkerin auf freien Füßen

27 07 2010

Selime L. aus Tilburg hatte um die 100 Droh-Mails an Geert Wilders geschickt – dafür gab es eine Gefängnisstrafe von einem Jahr. Danach sollte sie sich behandeln lassen, aber sie bedrohte nun jemand vom Gericht in Breda. Das Pieter Baan Centrum sagt nun, dass sie ungefährlich sei. Und sie ist darum wieder frei.





Wg. Wilders: Stadtkewitz soll CDU-Fraktion verlassen

27 07 2010

Es ist aus, vorbei. Rene Stadtkewitz muss gehen. Aus der CDU ist er selbst ausgetreten, jetzt wird er auch die CDU-Fraktion im Berliner Abgeordneten-Haus verlassen müssen. Grund ist seine Einladung an den niederländischen Einmann-Partei-Aktivisten Geert Wilders, am 2. Oktober soll der Mann nach Berlin kommen.

CDU-Fraktionschef Frank Henkel sagte am Montag. „Eine Dämonisierung des Islam ist unakzeptabel und menschenverachtend“. Und, so det Tagesspiegel: Henkel sagte, er benötige keine Nachhilfestunden für christliche Werte. Die CDU entziehe sich auch keiner kritischen Debatte, sondern lehne jede Form des politischen und religiösen Extremismus strikt ab. Aber: „Die Union ist die Wertepartei in Deutschland und erkennt den Islam als wertebildende Religion an.“ Seine Partei habe ein modernes, in die Zukunft gerichtetes Integrationskonzept und wolle einen offenen Dialog auch mit den Muslimen in Berlin.

 





Wilders in der Regierung: zwölf Prozent will emigrieren

26 07 2010

Geert Wilders treibt die Leute aus dem Land! Wenn er an die Macht kommt, wollen angeblich zwölf Prozent der Niederländer auswandern. Das ergab eine Umfrage der Zeitschrift Maarten.





Beratung an geheimen Ort

26 07 2010

Wo? Wir wissen es auch nicht. Aber VVD, PVV und CDA sind im Gespräch. Genauer gesagt die Spitzen-Männer von VVD – Mark Rutte -, CDA – Maxime Verhagen – und PVV-Einmannpartei-Führer Geert Wilders.





Wilders bekommt eine Chance

24 07 2010

Die christdemokratische Partei CDA will nun doch mit PVV-Führer Geert Wilders über eine Koalition zwischen VVD, PVV und CDA sprechen. Das hat die CDA-Fraktion am Samstag beschlossen.

UPDATE: Geert Wilders nannte die Entscheidung der CDA-Fraktion „einen guten Beschluß“ und freute sich darüber, dass die Gespräche ohne Vorbedingungen geführt werden sollten. Edith Schippers, Vizefraktionsvorsitzende der VVD nannte es einen „positiven“ Beschluß.