Weiterer CDA-Dissident will Verhandlungsstop mit Wilders

31 08 2010

Geert Wilders hat die ihm nicht positiv gesinnten CDA-Mitglieder bereits gewarnt – sie würden „Hetze“ betreiben, wenn sie ihm im Wege liegen würden“. Der PVV-Führer kann Kritik eh nicht ausstehen, aber wenn es nun darauf hinausläuft, dass es vielleicht doch eine Regierung aus VVD, CDA und PVV geben könnte, dann stören ihn die Bedenken etlicher Christdemokraten nun so ihre Bedenken.

Wilders dagegen denkt sich: ich habe doch nichts gegen Moslems, will sie doch nur diskriminieren, deportieren oder sonst etwas. Rassenunruhen, die müssen nicht sein. Die Moslems sind allerdings genauso schlimm wie Kommunisten und Faschisten, hat er das nicht schon und deutlich gesagt? Haben die Christdemokraten keine Ohren am Stamm?  Warum jammern die Christdemokraten schon wieder. Schreiben offene Briefe, vergleichen ihn mit Karadzic und so.

Jetzt ist es dieser Ab Klink, der PVV-Chef Geert Wilders im Wege steht. Der will nämlich, dass die Verhandlungen mit der Einmann-Partei von Wilders abgebrochen werden.

Inklusive Pinkelpause wurde Stundenlang verhandelt in der CDA-Fraktion… Und Ab Klink? Will die CDA-Fraktion verlassern, wenn die Verhandlungen mit der PVV nicht unterbrochen würden.

Schwer zu glauben, dass CDA-Fraktionschef Maxime Verhagen so weiter machen kann. Der Widerstand in seiner Partei ist enorm.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: