Amsterdam befürchtet „Feldschlacht“ wegen Wilders

18 10 2010

Am 30. Oktober soll die Post abgehen – in Amsterdam auf dem Museumsplein! Dort, wo ich vor vielen Jahren auf einem Fahrrad meiner Liebsten sass, Steffi Graf ihre Steuerumgehungsfirma gemeldet hatte und mein Kind mal den Schnuller verlor: dort soll es eine Feldschlacht geben. Und das alles wegen Geert Wilders.

Genau genommen soll es um zwei Demos gehen – und die eine logischerweise für den Anti-Islam-Führer und die andere gegen den Einmann-Partei-Aktivisten. Bürgermeister Eberhard van der Laan fragt die Beteiligten, es sich nicht zu „Unruhen, Zerstörungen und Prügeleien“ kommen zu lassen – aber ob das klappt? Wir werden sehen.

Das ist auf der einen Seite die English Defence League (EDL), die ihn unterstützen will. Da sind auf der anderen Seite Antifa!-Amsterdam und die AntiFascistische Aktie (AFA) Nederland, die ihn nicht unterstützen will. Dazwischen werden wohl tausende Polizisten ihre Haut riskieren müssen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: