Wilders-Prozess: Anwalt Moszkowicz erklärt sein Schweigen

21 10 2010

Jetzt sagt Bram Moszkowicz etwas zum Schweigen seines Klienten Geert Wilders! Läuft darauf hinaus. Warum solle Wilders etwas sagen, wenn er es doch schrecklich finde, etwas zu seinen politischen Standpunkten im Gericht statt im Parlament sagen zu müssen?

Dann noch ein juristisches Argument. Welche der Aussagen, die Wilders zu Last gelegt werden, sind eigentlich von ihm? Nicht alle Interviews sind autorisiert, und einige Aussagen sind eben Zitate. Wilders wolle die angeblichen Aussagen weder bestätigen noch abstreiten. Solange das Gericht also keine Beweise dafür habe, was Wilders genau gesagt habe, müsse er freigesprochen werden.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

22 10 2010
Geert Wilders laat zich ”suggestief en misleidend” uit over de Koran – deel 4 « Debat in de Digitale Hofstad

[…] Wilders-Prozess: Anwalt Moszkowicz erklärt sein Schweigen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: