Wilders will mehr illegale israelische Siedlungen

24 10 2010

Mehr, er will mehr: Geert Wilders will mehr israelische Siedlungen auf dem westlichen Jordanufer! Das er Judäa/Samaria nennt. Das seien israelische Gebiete, also: „Je mehr israelische Gebiete, desto besser.“ Es gäbe sowieso nur einen palästinensischem Staat, Jordanien.

Die niederländische Regierung, jedenfalls die alte, ist allerdings gegen den Bau neuer israelischer Siedlungen in den genannten Gebieten. Die neue, die ja abhängig ist von Geert Wilders, hat sich zu dem Thema noch nicht geäußert. Aber dass VVD und CDA sich den harten Standpunkten von Geert Wilders anschliessen werden, ist unwahrscheinlich.

In De Telegraaf steht ein Zitat von Geert Wilders, dass es ihm „überhaupt nicht interessiert“, was der Standpunkt der Regierung in Sachen Israel ist. Die PVV werde einen plästinensischen Staat niemals unterstützen, es sei denn Jordanien. Das Land sei praktisch der palästinensische Staat. „Jordanien ist Palästina.“

Anlass für die Attacke vonn Geert Wilders waren Bemerkungen des UN-Menschenrechts-Botschafters Richard Falk, der sich angesichts der vielen israelischen Siedlungen sorgenvoll über die Möglichkeit der Erichtung eines palästinensischen Staates machte. Die würden Widerstand leisten.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

24 10 2010
Geert Wilders is voor maar het kabinet Rutte 1 is tegen « Debat in de Digitale Hofstad

[…] Wilders will mehr illegale israelische Siedlungen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: