Wilders-Prozess: jetzt streiten sich die Kläger

25 10 2010

Die erste Runde des Wilders Prozess ist, die Frage ist, ob und wie es nun weiter geht. Es müssen neue Richter gefunden werden und die müssen sich erst einarbeiten. Zeit genug für die Nebenkläger, um sich zu zerstreiten. Man muss sagen, die haben sich bei ihrem Auftritt teilweise ordentlich blamiert. Besonders die zwei Anwälte Nico Steijnen en Mohammed Enait – die einen wirren Eindruck hinterliessen.

Enait, der sich aus religiösen Gründen weigerte vor einem Richter aufzustehen und aus lauter Rechthaberei darüber herumprozessierte, machte seinem Namen alle Ehre. Er pöbelte herum, nannte Wilders Hitler und kam auch sonst nicht zur Sache. Das war den Richtern zuviel, und auch dem linken Aktivisten Rene Danen und Mohammed Rabbae.

Danen und Rabbae wollen nun mit Stijnen und Rabbae nichts mehr zu tun haben. Die seien am zweiten Verhandlungstag plötzlich in den Rechtssaal gekommen und hätten das Wort ergriffen. Man habe „keinen Bedarf an unvorbereiteten Menschen, die mehr Schaden anrichten als Gutes tun“.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

25 10 2010
Max Schneider

Was genau bedeutet der Satz „Danen und Rabbae wollen nun mit Stijnen und Rabbae nichts mehr zu tun haben.“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: