PVV-Abgeordneter James Scharpe weiter in Problemen

17 11 2010

Mittwoch Morgen – die Probleme für James Sharpe, Abgeordneter der PVV-Fraktion von Geert Wilders, werden immer größer. Und damit die Stabilität der Regierung.

Nun meldet das Eindhovens Dagblad, dass Sharpe – als dieser noch Leichtathlet war – einem Kollegen mit einem Spikeschuh ins Gesicht geschlagen habe. Sharpe wurde ein halbes Jahr gesperrt. Das Opfer, ein Mann namens Robert de Wit, nennt ihn „total verrückt“. Wenn Sharpe ausflippen würde, könne ihn niemand mehr stoppen. So jemand gehöre nicht ins Parlament. Sharpe, heute 47, stammt aus Eindhoven, trainierte dort für einen örtlichen Verein und startete 1992 für die Niederländischen Antillen bei den Olympischen Spielen.

Auf der Website der Zeitung „Trouw“ ist ein Bericht zu finden, dass Sharpe bzw. seine Firma Digitania in seiner Zeit in Ungarn nicht wie bislang bekannt einmal sondern gleich zweimal von den Behörden mit einer hohen Strafe wegen Betrugs bedacht worden ist. Die erste Strafe im Jahr 2008 lag bei 256.000 Euro, die zweite im Jahr 2010 bei 122.000 Euro. Unklar ist, ob Sharpe hier noch Miteigentümer ist. Klar ist, dass die Firma eine dreiste Betrugsmasche hat. Es gibt bsw. einen SMS-Datingservice, bei dem Fotos aus Stockmaterial als angeblich datingswillige Personen eingesetzt werden.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

17 11 2010
Geert Wilders PVV – en de volgende is James Sharpe « Debat in de Digitale Hofstad

[…] PVV-Abgeordneter James Scharpe weiter in Problemen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: