Abrechnung im NRC Handelsblad

21 11 2010

Die PVV ist permanent in den Schlagzeilen – und die Medien teilten diese Woche gegen Geert Wilders aus. Die Morgenausgabe des NRC Handesblad, NRC Next, nennt die PVV „unglaubwürdig“, die Probleme würden sich in einem „atemberaubenden Tempo stapeln“.  Lucassen, de Mos, Sharpe – diese Leute seien nichts als „Figuranten im parlamentarischen Theater“. Das verspreche einiges für die Wahlen für Provinzen und Erste Kammer – hier soll Wiilders noch einmal 120 Kandidaten aufbieten müssen. Soll heissen. Viel Arbeit für Wilders, der diese Kandidaten ja alle kontrollieren wolle.

In einem anderen Kommentar in der gleichen Zeitung wird Wilders Sprache analysiert. Denn immerhin hatte dieser seine Entschuldigungen angeboten, davon gesprochen, seine „Glaubwürdigkeit“ sei angetastet. Allerdings habe Wilders auch gesagt, andere Parteien hätten auch Fehler gemacht und sich wie ein einsamer Ritter, der für das Gute kämpfen würde, präsentiert. Mal abgesehen davon suggerierte Wilders auch, dass er seine „Verantwortung“ für seine Fraktion übernehme, was die Kommentatorin seltsam findet. Offensichtlich mussten die PVV-Abgeordneten ihrem Chef die Verantwortung übergeben.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: