Wilders wollte rappen

6 12 2010

Wir schrieben das Jahr 2008 – ein Jahr, in dem Geert Wilders rappen wollte und am Ende dennoch 8.000 Euro bezahlen musste. Das erklärte jetzt jemand, der Rapper ist. Sein Name ist Salah Edin. Was war passiert?

Geert Wilders war einem fatalen Irrtum erlegen. In seinem umstrittenen Film „Fitna“ verwendete er ein Foto von der Rapper-CD Salah Edins – um ihn als Mohammed B. (Mörder Theo van Goghs) durchgehen zu lassen.

Edin protestierte, es gab eine Rechtssache – Wilders wollte sich vergleichen und dabei bot er an, mit Edin einen Song aufzunehmen. Der lehnte ab, weil Wilders seiner Meinung nach nicht rappen könne. So musste Wilders 3000 Euro an den Rapper und 5000 Euro an den Autoren des Fotos sozusagen berappen…

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: