Oslo-Attentäter bezieht sich auf die Niederlande

24 07 2011

Der Massenmörder von Olso, Anders Behring Breivik , hat wahrscheinlich unter dem Pseudonym Andrew Berwick ein Pamphlet veröffentlicht. Darin bezieht er sich auf die Niederlande. Seinen Erkenntnissen zufolge würde das Land an der Nordsee im Jahre 2070 um die 55 Prozent Moslems zählen. In Gouda würden Bus-Fahrer nicht mehr sicher sein und Geert Wilders würde negativ behandelt. Die Niederlande sei auf dem Weg, ein totalitärer Staat zu werden. Er wolle Geert Wilders treffen. Aayan Hirsi Ali solle den Friedens-Nobelpreis bekommen.

Geert Wilders hat sich unterdessen von seinem Fan distanziert. Er nannte die Opfer „unschuldig“.

 





Geert Wilders am 3. September in Berlin

24 07 2011

Führer-Besuch! Geert Wilders kommt nach Berlin. Am 3. September will der Führer der Ein-Mann-Partei PVV die Bundeshauptstadt besuchemn. Er will höchstpersönlich in den Wahlkampf des Bundeslandes Berlin eingreifen. In Berlin gibt es die Freiheitspartei des Ex-CDU-Mannes Rene Stadtkewitz. Spannend wird, wo Geert Wilders eigentlich auftreten wird. Aus Sicherheits-Gründen dürften viele Betreiber potentieller Räume abwinken.





Wilders ganz allein in Italien

22 07 2011

Geert Wilders hat es auch nicht einfach. Jetzt musste der „Ein-Mitglied-Partei“-Mann allein in den Urlaub fahren. Und zwar nach Italien. Seine Frau kam nicht mit. Freunde, in sofern er sie hat, auch nicht. Auch die Bodyguards nicht. Er soll nicht glücklich ausgesehen haben. Berichtet das Wochenblatt „Weekend“, berichtet wiederum das Algemeen Dagblad.





NL-Marokkaner geben Wilders Schuld an Moschee-Anschlägen

17 07 2011

Farid Azarkan vom „Samenwerkingsverband van Marokkaanse Nederlanders“ (AG marokkanischer Niederländer) gibt PVV-Chef Geert Wilders die Schuld daran, dass Moscheen bedroht werden. Im Jahr 2009 gab es 16 und im Jahr 2010 14 solcher Zwischenfälle. Die Moscheen seien mit Losungen beschmiert worden, die direkt aus dem Mund von Wilders kommen würden.





PVV-Mitarbeiter bedroht Frauen – aus dem Anti-Moslem-Verkehr geholt

16 07 2011

Sam van Rooy – wer kennt ihn nicht. Der Mitarbeiter der PVV-Fraktion – Mitglied der Partei ist er wie sonst nur Geert Wilders himself natürlich nicht – hat jetzt für Aufsehen gesorgt. Er hat ein Video bei YouTube eingestellt, mit dem er allzu deutlicht macht, wie sehr er islamische Frauen hasst. Er filmte Frauen in Burkas und nannte sie „Dreck aus dem Sandkasten“. Immerhin wurde er gefeuert. Video hat er selbst wieder von YouTube entfernt. Er ist übrigens Belgier.





Wilders aus dem Ausland bedroht

9 07 2011

Geert Wilders sagte in einem Interview mit dem Algemeen Dagblad, dass er immer öfter aus dem Ausland bedroht werde. Ende vergangenen Jahres bsw. aus dem Kaukasus. Damals sei ihm vorgeschlagen worden, dass er ins Ausland fliehen solle. Aber das wollte er nicht. Er habe eine Fraktion und eine Partei anzuführen.





Wilders 1972

6 07 2011
Wilders in Venlo

Wilders in Venlo