Rumäniens Präsident beschuldigt PVV der Erpressung

14 11 2011
Traian Basescu nennt Wilders-Partei rechtsextrem

Traian Basescu nennt Wilders-Partei rechtsextrem

In einem Interview mit der FAZ sagte der rumänische Präsident Traian Basescu, dass der Widerstand einige Länder gegen die Einbeziehung Rumäniens in das Schengen-Abkommen vor allem einer „rechtsextremen Partei in Holland“ zu verdanken sei. Die sei „an der Regierung beteiligt“. Da wird er wohl weder CDA noch VVD gemeint haben – kommt nur die PVV von Geerd Wilders in Frage.

Jedenfalls habe der „holländische Ministerpräsident“ unzulässigerweise einen Zusammenhang zwischen Schengen und „die Erfüllung der politischen Kriterien auf dem Gebiet der Justiz und der Korruption“ hergestellt. „Wir sind auf Schengen vorbereitet, die EU-Kommission hat bestätigt, dass wir alle Kriterien erfüllen, und auch Deutschland und Frankreich haben sich davon überzeugen lassen. Europa darf sich in dieser Frage nicht von einer europafeindlichen rechtsextremen Partei erpressen lassen.“

Quelle: FAZ vom 10. November 2011

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: