PVVer Graus: Extra Polizei, um Presse zu überwachen

17 11 2011
Graus ist zum Grauen

Graus ist zum Grauen

Er ist mitverantwortlich dafür, dass es in den Niederlanden nun 500 sogenannte Animal Cops (Tier-Polizisten) gibt: Dion Graus, Abgeordneter der Anti-Islam-Partei PVV von Geert Wilders. Und mitverantwortlich für die eine oder andere seltsame Schlagzeile. Diesmal kümmerte er sich um die Presse – auf eine Weise, die ihm nun neuerliche Probleme einbringt.

Er will nämliche neben den Animal Cops nun auch Editor Cops einführen – Polizisten, die Journalisten überwachen. Das ist natürlich im Widerspruch zu so etwas wie Pressefreiheit, und so wird Graus nun als jemand verhöhnt, der „Stasi-Methoden“ in den Niederlanden einführen wolle (Geenstijl).

Was war passiert? Die Journalistin von der Tageszeitung „De Pers“ hatte es gewagt, seine geliebten Tier-Polizisten zu kritisieren. Genaus gesagt hatte sie geschrieben, dass die Tier-Polizisten sich nur um Haustiere statt wie gedacht auch bzw. vor allem um landwirtschaftliche Nutztiere kümmern würden. Graus hat noch keinen gegenteiligen Beweis geliefert – aber inzwischen könnte ja die Polizei sich mit der Journalistin beschäftigen. Dachte er. Wird aber nicht so laufen…

Bild: Geenstijl

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: