PVV wütend auf Provinz Noord-Holland – die ist ihr zu geheim

7 02 2012

Hero Brinkman, Spitzenmann der PVV in der Provinz Noord-Holland, ist nun wütend auf die Provinz Noord-Holland. Dort gibt es nämlich Politiker, die wiederum genervt von der PVV sind. Es geht um die alljährliche Willem Arondéuslezing, dabei darf jemand eine mehr oder weniger provokante Lesung zu irgendeinem Thema halten.

Das ist für die PVV ein Problem. Diese Lesung darf weder für den blondierten Führer Geert Wilders problematisch sein noch irgendwie anderweitig kritisch. Darum hat Hero Brinkman bereits zweimal hintereinander Kandidaten für die Lesung verhindert. Grund genug für die Mitglieder der Auswahl-Kommission, um im Vorfeld der Lesung künftig „geheim“ tagen zu wollen. Sonst würde die PVV jeden Kandidaten im Vorfeld beschädigen. Remine Alberts von der SP beschuldigte die PVV des'“terroristischen Sabotierens, Petra Hoogerwerf von D66 sagte, Brinkman wolle die Lesung „kaputt machen“. 

Grund genug für Brinkman, um jetzt die Gegner vor den Kadi zu schleppen. Außerdem wolle er eine „alternative“ Lesung abhalten, bei dem Befürworter und Gegner der multikulturellen Gesellschaft auftreten sollen. Als Kandidaten nannte er ausgerechnet Thomas von der Dunk – der die PVV mit der niederländischen Nazi-Partei NSB verglichen hatte und den die PVV bei der oben genannten Lesung im vergangenen Jahr verhindert hatte.

Nur: wenn die PVV wirklich gegen Geheimniskrämerei ist – warum legt sie dann nicht die Parteifinanzierung offen?


Aktionen

Information

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: