Ufo-Partei will das Vakuum von Wilders füllen

25 04 2012

Geert Wilders und die AußerirdischenDie Rolle von Geert Wilders bei künftigen Regierungen scheint ausgespielt zu sein – aber nach dem blondierten Populisten-Phänomen gibt es ein weiteres. Bei den Wahlen im September will die Soeverein Onafhankelijke Pioniers Nederland (SOPN), kurz gesagt die Ufo-Partei antreten, schreibt das Algemeen Dagblad. Keck sagte der Gründer, Anton Teuben aus Soest, dass er mit „dutzenden Parlamentssitzen“ rechnen würde.

Was aber will diese Partei? Bei Geert Wilders wissen wir es: keine Moslems, keine Polen, kein Euro, solche Sachen halt. Bei der Ufo-Partei geht es darum. Der Bürger werde „für dumm verkauft“, sagt Teuben, wenn es um Sachen wie „Ufos, außerirdische Besucher, Bienensterben, Strahlengefahr und Komplotte in der Lebensmittelindustrie“ gehe. Außerdem sollen alle Niederländer kostenlosen Strom bekommen. Es gibt noch keinen Spitzenkandidaten, aber Teuben sagte in aller Bescheidenheit, er würde den Job machen.

Geert Wilders hat inzwischen erklärt, er sei natürlich auch gegen außerirdische Besucher. Er erwartet einen Tsunami an außerirdischen Besuchern und werde in wenigen Monaten, in New York natürlich ein Buch zu diesem Thema veröffentlichen…


Aktionen

Information

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: