Wilders-Anwalt droht Strafe von 400.000 Euro

5 10 2012

Bram Moszkowicz, Anwalt von Geert Wilders, soll 400.000 Euro Strafe wegen allerlei hinterzogenen Steuern bezahlen. Er prozessiert dagegen in Haarlem.





Hallo „Wilders Polen-Meldestelle“: die Polen lassen sich nicht abschrecken

11 06 2012

19.000 Polen kamen, 7.000 gingen. Die Anti-Polen-Petzstelle von Geert Wilders hat die Polen nicht abschrecken koennen. Seit 1975 kamen nicht soviel Menschen aus einem Land in die Niederlande. Damals war es Surinam, 38.000. Das Land wurde damals von den Niederlanden unabhängig. Die Bewohner durften damals wählen, welchen Pass sie haben wollen. Die Polen kommen „bloß“ zum arbeiten. Manche bleiben auch, und die können dann bei Wilders verpetzt werden.





Kommentar: Abgang für Wilders

26 04 2012

Kurz-Kommentar: Die blitzschnelle Einigung von VVD, CDA, D66, ChristenUnion und GrünLinks ist eine völlige Blamage für Geert Wilders. Dazu auch für dessen Lieblingsfeind, die Partei van de Arbeid. Eine seltsame Konstellation. Wilders erledigt, PvdA erledigt.





Wilders: Abtreten von Brinkman schade und unnötig

20 03 2012

Der blondierte PVV-Führer Geert Wilders nennt den Abtritt von Hero Brinkman schade und uunnötig. Auf seine Gründe ging er jedoch nicht ein.





Regierung hat keine Mehrheit mehr

20 03 2012

Mit dem Abtreten von Hero Brinkman hat die Regierung in Den Haag keine Mehrheit mehr. Brinkman will die Koalition aber weiter unterstützen. Neuwahlen wären allerdings logischer.





Brinkmann weg aus der PVV

20 03 2012

Hero Brinkman, PVV-Promi, ist von Geert Wilders gefeuert worden. Grund: Brinkman hatte u.a. die Einführung von innerparteilicher Demokratie gefordert. Später mehr.





Fleur Agema: Wilders ist meine beste Freundin!

9 12 2011
Agema Nummer 2 hinter Wilders

Agema Nummer 2 hinter Wilders

Sie ist der weibliche Star unter den Wilders-Abgeordneten – Mitglied der Anti-Islam-Partei PVV ist sie allerdings auch nicht: Fleur Agema. Die 35jährige Architektin gilt als die Nummer 2 hinter Wilders.

Jetzt sagt sie in einem Interview mit der Zeitung „De Pers“, dass der blondierte Anti-Islam-Führer für sie rührend gesorgt habe, als sie nach einer Bandscheiben-Operation danieder lag. Ob er denn Einkäufe für sie erledigen solle (was lustig gewesen wäre, denn er muß ja einen Schwarm von Leibwächtern mitnehmen). Er sei ihre „beste Freundin“. Sie findet alles gut, was er sagt.

Ansonsten versuche sie, ihm den Rücken freizuhalten. Und dann sagt sie, dass eben der Islam und Europa „bedrohlich“ bleiben würden. Sie selbst müsse in Sachen Bedrohung schon mal in den Rückspiegel schauen.