Kunst oder Bedrohung – Wilders als Zeuge vor Gericht

29 09 2011

Geert Wilders soll als Zeuge vor dem Untersuchungsrichter darüber erzähle, ob bzw. wie sehr er sich von einer Aktion eines Kunststudenten bedroht fühlte, der vor zwei Jahren an einem Baum bei Centraal Station in Den Haag eine blutverschmierte Puppe aufgehängt hatte – auf der wiederum hatte der 24jährige mit einem Messer ein Foto von Wilders in das Herz der Puppe gesteckt. 

Der Student wurde allerdings bereits freigesprochen und befindet sich bis zum Februar in Berlin, berichtet das Algemeen Dagblad. Jetzt läuft die Berufungsprozedur.

 





„Norwegisches Blut an Wilders Lippen“

29 07 2011

Geert Wilders steht weiter unter Feuer. Jetzt sagte der Star-Anwalt Gerard Spong im Radio, dass Wilders „norwegisches Blut an seinen Lippen“ habe. Er habe den „Nährboden“ für die Ideen von Anders Breivik geliefert und diesen zu seinen Morden „inspiriert“. Das sei die Wahrheit, mit der Wilders leben müsse.

Nebahat Albayrak von der PvdA sagte im NRC Handelsblad, dass Wilders für die verbale Gewalt gegen Einwanderer verantwortlich sei. Zwar sei Wilders für „demokratische Lösungen“. Aber das sei nun das Problem. Er könne seine Ideologie in einem demokratischen System nicht verwirklichen.

Spong vertritt Kläger im Prozess gegen Wilders, bei dem es möglicherweise eine Berufung gibt. Albayrak wurde von Wilders heftig angegriffen, weil sie die doppelte Staatsbürschaft hat.