Wilders mit Attacke auf Barack Obama

15 09 2009

Nun muss sich auch das Weisse Haus mit Geert Wilders beschäftigen. In einem Interview mit der Website Nu.nl verglich Wilders nämlich den US-Präsidenten Barack Obama mit demlängst verstorbenen britischen Politiker Neville Chamberlain – der hatte 1938 mit Hitler und Mussolini das Münchner Abkommen geschlossen. Nazi-Deutschland bekam damals das Sudetenland, Chamberlain wollte damit offensichtlich einen Krieg verhindern. Der ja dann aber doch kam.

Was Obama mit den damaligen Ereignissen zu tun hat? Nun, Wilders findet, dass die Politik Obamas in Sachen Moslems „gefährlich, naiv und unverantwortlich“ sei. Obama und der niederländische Ministerpräsident Jan-Peter Balkenende würden „die Augen davor verschliessen, welche großen Probleme die Islamisierung mit sich bringt“.