Mann, der PVVer erschiessen lassen wollte, bleibt an der Uni

3 02 2011
PVVer kann man auch erschiessen

PVVer kann man auch erschiessen

Er wollte alle „PVVer erschiessen lassen“ – von der UNO am besten. Peter Breedveld, Anti-Wilders-Mann an der Freien Universität von Amsterdam. Sein Humor ist unübertroffen, genial, eines seiner Alleinstellungsmerkmale – allerdings versteht ihn nicht jeder und so gab es mächtigen Ärger.

Jetzt ist klar: die Uni verzeiht ihm, er darf weiter machen! Und zwar beim Personalblatt Ad Valvas. Dort wurde inzwischen sein Erschiessungs-Plan ausgiebig diskutiert – und die Redaktion bzw. die Uni gibt bekannt, dass die Diskussion weiter gehen soll!





Uni-Mann will alle PVVer erschiessen lassen

27 01 2011

Die besten Witze in den Augen der Witzemacher sind die Witze, die sie selbst gemacht haben – und wenn keiner darüber lacht, dann sind die alle eben zu blöd für die tollen Witze. So hält es auch Peter Breedveld, ein Mann von der Freien Universität (VU) in Amsterdam. Er twitterte, dass es besser sei, alle PVVer zu erschiessen. Hiermit reagierte er auf die Diskussion rund um die Frage, ob die Niederlande Truppen zur Polizei-Ausbildung nach Afghanistan schicken sollte.

Die PVV ist dagegen, die PvdA übrigens auch. Peter Breedveld, der ein Blog namens „Frontaal Naakt“ betreibt, will nun die UN-Truppen von Afghanistan in die Niederlande

Alle PVVer erschiessen

Alle PVVer erschiessen

verlegen lassen, damit sie die PVVer erschiessen. Geert Wilders fordert seine Entlassung, anklagen will er ihn nicht.

Und, was sagt Peter Breedveld über diejenigen, die seinen „Witz“ nicht verstanden haben? Die seien „Mongolen“. Damit meint er nicht die, die in der Mongolei wohnen, sondern die, die am Downsyndrom leiden. Es muss ein unfassbar komisches Bürschchen sein, dieser Peter Breedveld.