PVV-Auftrags-Hacker entlassen

28 10 2011

Für Hero Brinkman, Fraktionsvorsitzender der PVV in Noord-Holland, war es eine Aktion, um Publizität zu erhaschen. Der Mann, der seinen Auftrag ausführen musste, am Ende eine Aktion, der ihm den Job kostete. Willkommen im Reich der PVV-Auftrags-Hacker.

Brinkman gab im September einem Mitarbeiter der „Sociale Verzekeringsbank“ dem Auftrag, die Website der Provinz Noord-Holland zu hacken. Der tat es auch – es folgte eine Anzeige der Provinz und nun wurde der Hacker von seinem Arbeitgeber entlassen. Brinkman, der auch im Haager Parlament sitzt,ist wütend und will nun Sozialminister Henk Kamp fragen, ob ein Mitarbeiter der Sociale Verzekeringsbank entlassen werden könne, nur weil er in der Mittagspause ein bisschen hackt.





Geert Wilders als Affe

3 08 2009
Geert Wilders von Hacker als Affe veralbert

Geert Wilders von Hacker als Affe veralbert

Geert Wilders wurde offenbar von einem jungen Moslem-Hacker auf einigen hundert Websites als Affe abgebildet.





Website Willem II Tilburg wegen Wilders gehackt

1 02 2008

Website Willem II gehacktDie Website des niederländischen Fußballklubs Willem II Tilburg ist von unbekannten Hackern manipuliert worden, melden die niederländischen Medien wie das Algemeen Dagblad. Und das alles wegen Geert Wilders! Eine Truppe namens „Ordu-yu Humayun“ bekannte sich zu dem propagandistischen Anschlag. Die Website zeigte stundenlang einen Text in arabischer, türkischer und englischer Schrift, ausserdem war arabische Musik zu hören. „Ordu-yu Humayun“ soll auf türkisch „Armee des Humayan“ bedeuten, wobei es sich um einen afganischen Herrscher aus dem Mittelalter handeln soll. Weierhin heisse es, dass die Angriffe weiter gehen würden, damit die Welt wie bei den Protesten nach Anti-Mohammed-Karikaturen in Dänemark und Schweden „die Wahrheit“ hören könne. Alles in allem eine deutliche anspielung auf den von Geert Wilders geplanten Anti-Koran-Film, auch wenn sein Name nicht genannt wurde.  

Warum aber ausgerechnet Willem II Opfer des Hacker-Angriffs wurde, ist völlig schleierhaft. O.k., der Klub aus Tilburg trägt den Namen des niederländischen Königs Willem II., aber er gehört sicher nicht zu den grossen Vereinen der Niederlanden und ein religiöses Gefühl überkommt auch keinen Zuschauer, wenn er die Arbeit des Vereins aus den Niederungen der niederländischen Ehrendivision betrachtet…