Heute Richterspruch über angebliche Wilders-Bedrohung

2 02 2011

Hat dieser Mann tatsächlich Geert Wilders bedroht? Heute wird uns der Richter das sagen. Es geht um einen 54jährigen Mann aus Diemen (Amsterdam), der im sozialen Netzwerk Hyves eine Anti-Wilders-Website betreibt. Schon 75.000 Menschen sind Mitglied. Über die Site – allerdings nur per Link – wurde Wilders in irgendeiner Weise bedroht. Im Jahr 2008 zeigte er den Hyves-Betreiber an. Der aber wusch seine Hände in Unschuld. Die Staatsanwaltschaft will 80 Stunden Arbeitsstrafe.





Wilders-Kritiker soll Arbeitsstrafe bekommen

21 01 2011

Wilders-Kritiker soll Arbeitsstrafe bekommen

Wilders-Kritiker soll Arbeitsstrafe bekommen

Die Staatsanwaltschaft Amsterdam fordert für einen Wilders-Kritiker eine Arbeitsstrafe von 80 Stunden – der 54jährige Hans van V. führt im sozialen Netzwerk Hyves eine Anti-Wilders-Seite mit inzwischen 75.000 Mitgliedern! Im August 2008 wurde Hans van V. von Geert Wilders angezeigt.

Grund: in einem sogenannten Schattenforum – das über die Hyves-Seite erreicht werden konnte – wurde der Anti-Islam-Führer bedroht. Nur – von der Existenz dieses Schattenforums wusste Hans van V. lange Zeit nichts und er hatte mit diesem auch nichts zu tun. Van V. verteidigte sich in dem er sagte, dass er die Drohungen „abscheulich“ finden würde und dass er, hätte er davon gewußt, dagegen vorgegangen wäre.

Seine Anti-Wilders-Seite habe Hausregeln, die Beschimpfungen und Drohungen verbieten würden. Es sei seiner Meinung nach unlogisch, einerseits selbst solche Hausregeln aufzustellen und dann andererseits einen Mausclick weiter, entgegen dieser Regeln zu handeln.

Am 3. Februar wird das Urteil verkündet.





4 08 2008
Morddrohungen gegen Wilders auf Hyves

Morddrohungen gegen Wilders auf Hyves

Geert Wilders will jetzt nach Morddrohungen gegen seine Person auf der Website des sozialen Netzwerkes Hyves Anzeige gegen die Verfasser der Drohungen und gegen Hyves selbst erstatten. Auf einer Anti-Wilders-Seite schrieb jemand, er wolle Geert Wilders eine Kugel durch den Kopf schiessen, schreibt das Algemeen Dagblad.