Wilders kontra Kroes, nicht kontra Rutte

1 09 2012

Geert Wilders liegt mit seiner Ex-Partei VVD weiter im Streit. EU-Kommissarin Neelie Kroes sagte, dass ihre Partei nicht mehr mit Wilders zusammenarbeiten solle. Denn dann hänge man von den Launen eines Mannes ab, der morgens mit schlechter Laune aufgestanden sei. Wilders reagierte mit Hohn. Er wolle Neelie Kroes die 25.000 Euro Monats-Gehalt wegnehmen. Wilders denkt überigens, dass das Tischtuch mit Ministerpraeisident Mark Rutte noch nicht zerschnitten sei.

Advertisements




EU-Kommissarin Kroes poltert gegen Wilders

24 04 2012

Kroes kontra WildersNeelie Kroes, früher einmal Parteigefährtin von Geert Wilders in der VVD, schimpft jetzt auf Wilders. Der dürfe „Brüssel“ nicht die Schuld am Scheitern der Verhandlungen um die niederländischen Einsparungen geben. Im Radioprogramm Bureau Buitenland von der VPRO sagte sie sinngemäß, dass Wilders die Wahrheit verdrehen würde. Er tue so, als ob Europa die strengen Budgetnormen bestimmen würde – dabei habe die Niederlande diese selbst mitbestimmt. Er würde auf lügnerische Weise Brüssel die Schuld geben.





Wilders lobt Kroes und tadelt Raad van State

8 02 2012

Geert Wilders sagt, dass er froh ist, weil EU-Kommissarin Neelie Kroes in Sachen „Griechenland raus aus dem Euro“ auf PVV-Linie ist und dass die negative Haltung des Raad van State in Sachen Burka-Verbot nur ein „Ratschlag sei, dem man nicht folgen muss“.