Wilders kneift den Doppelpass-Schwanz ein

26 10 2010

Groß Tamtam gemacht, dann den Schwanz eingekniffen. Geert Wilders will doch nicht Staatssekretärin Marlies Veldhuijzen van Zanten aus der Regierung haben – sie hat neben dem niederländischen auch noch einen schwedischen Pass. Als Geert Wilders das hörte, spielte er mal wieder den wütenden Mann.

Er kündigte an, sie im im Parlament auffordern zu wollen, den schwedischen Pass abzugeben. Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft – die haben in den Augen von Geert Wilders einen Job in der Regierung nicht verdient. Sie können gegenüber dem niederländischen Staat nicht loyal sein, behauptete er. Er zielt, natürlich, auf Moslems – aber es gibt eben auch hundertausende Deutsche, Schweden, Amerikaner und andere Westler, die gleichzeitig eine zweite Staatsbürgerschaft haben.

So wie eben die niederländisch-schwedische Staatssekretärin.

Vor drei Jahren versuchte er, die Staatssekretäre Nebahat Albayrak und Ahmed Aboutaleb (auch türkisch, auch marokkanisch) wegen ihrer zweiten Staatsbürgerschaft aus der Regierung zu mobben. Nun gibt er zu: das habe er nur getan, um die damalige Regierung „weg zu bekommen“.

P.S. In der Regierungspartei von Premier Mark Rutte gibt es auch jemanden mit Doppelpass: Bart de Liefde von der VVD! Er ist auch Brite.

Werbung