Anders Breivik will Freispruch

13 04 2012

Auf „Geenstijl“ heisst er „Wilders-adept“, sagen wir „Geistesverwandter“: Anders Breivik, Mörder von 77 Menschen in Norwegen. Er, der sich als Christen und Ritter sieht, droht eine lange Gefängnisstrafe. Er möchte das nicht. Lieber einen Freispruch.





PvdA-Spitzenmann Job Cohen: „Angst vor Breivik-Szenario“

8 09 2011

Job Cohen, Fraktionsvorsitzender der niederländischen Sozialdemokraten, fürchtet auch für sein Land einen möglichen Anschlag auf seine Partei im Stile des Norwegers Anders Breivik. Dieser hatte fast 100 junge Sozialdemokraten ermordet und sich später u.a. auf das Gedankengut von Geert Wilders berufen.

Es sei zwar gut, dass Geert Wilders einer gewissen Strömung in der Bevölkerung eine Stimme gegeben und die „Wolldecke von der Integrationsdebatte“ gezogen habe. Er wundere sich aber, wie enorm sich Wilders von seiner Partei absetze. In Norwegen habe der Haß von Anders Breivik zu dem Mord an den jungen Sozialdemokraten geführt. Cohen hofft, dass es in den Niederlanden nicht so weit kommt.

 





Abu Suleiman al-Nasser will Wilders ermorden

30 07 2011

Abu Suleiman al-Nasser, Moslem-Extremist, will Geert Wilders ermorden. Auf dem Forum Shumukh al-Islam schrieb er, Wilders sehe aus „wie ein fettes Kalb“, berichtet De Telegraaf. Es sei sowieso nicht schwierig, um mal so eben 100 Menschen zu ermorden. Moslems sollten scharfe Messer kaufen.





Oslo-Attentäter bezieht sich auf die Niederlande

24 07 2011

Der Massenmörder von Olso, Anders Behring Breivik , hat wahrscheinlich unter dem Pseudonym Andrew Berwick ein Pamphlet veröffentlicht. Darin bezieht er sich auf die Niederlande. Seinen Erkenntnissen zufolge würde das Land an der Nordsee im Jahre 2070 um die 55 Prozent Moslems zählen. In Gouda würden Bus-Fahrer nicht mehr sicher sein und Geert Wilders würde negativ behandelt. Die Niederlande sei auf dem Weg, ein totalitärer Staat zu werden. Er wolle Geert Wilders treffen. Aayan Hirsi Ali solle den Friedens-Nobelpreis bekommen.

Geert Wilders hat sich unterdessen von seinem Fan distanziert. Er nannte die Opfer „unschuldig“.

 





Wilders auf Mord-Plan-Liste von Al-Qaida

4 07 2011

Bei der Eliminierung von Bin Laden haben die Amerikaner einige Dateien finden können. Demnach stand Geert Wilders auf einer Mord-Liste der islamischen Hass-Bärte. Die Bürgerrechtlerin Ayaan Hirsi Ali auch.

Der Nationaal Coördinator Terrorismebestrijding (NCTB) will das jetzt untersuchen, schreibt De Telegraaf.





Friesen-Twitter nervt Geert Wilders

14 01 2011

Max Aardema, der Mann von Geert Wilders in Friesland, ist sauer! Obwohl er nicht mal Mitglied der PVV – der Partei von Führer Geert Wilders – sein darf, fühlt er sich im Namen dieser Partei beleidigt. Grund: ein Friesin namens Petra Kramer geht ihm auf die Nerven. Diese führt nämlich im Namen der PVV Friesland einen Twitter-Account – @pvvfriesland.

Dort geht’s zur Sache – nur nicht wie Einzelpartei-Mitglied Geert Wilders es gern hätte. Es gibt u.a. Anspielung Richtung Hitler – historisch nicht korrekt. Hitler hasste und mordete Juden, mit den Moslems hatte er kein Problem. Wilders will Moslems deportieren und von einem geplanten Massenmord haben wir noch nichts gelesen oder gehört.

Petra Kramer sass mal für die Sozialistische Partei (SP) im Gemeinderat von Smallingerland, bis 2007. Sie sagt, sie wolle Wilders den Twitteraccount geben, wenn er sich für ein afganisches Mädchen, das in Leeuwarden zur Schule geht und von Ausweisung bedroht wird, einsetzen würde. Das erscheint unwahrscheinlich, Wilders will immerhin Millionen Moslems ausweisen – warum sollte er sich dann für ein einzelnes Moslem-Mädchen einsetzen?

 





Vor acht Jahren Pim Fortuyn ermordet

6 05 2010

Ich erinnere mich noch sehr gut an den Mord an Pim Fortyun. 6. Mai 2002. Ich fuhr an jenem Tag mit dem Zug durch Dänemark – und schließlich fiepte mein Telefon, zahlreiche SMS kamen rein und erzählten mir von dem Mord. Hektische Telefonate folgten. Am nächsten Morgen war ich in Göteborg, am Bahnhofskiosk sah ich zig Zeitungen aus aller Herren Länder mit dem Opfer auf der Titelseite.

Der Sender BNN hat jetzt noch mal eine Rekonstruktion des Mordfalles ausgesendet – und kommt mit einer Komplott-Theorie. Demnach könnte es neben Volkert van der Graaf einen zweiten Mörder gegeben haben!

http://player.omroep.nl/?aflID=10931321