Wilders gegen Ramallah-Besuch seines Außenministers

6 02 2011

Nee, Geert Wilders findet, dass der niederländische Außenminister Uri Rosenthal in Ramallah nichts zu suchen hat. Das sei nämlich Palästina – und die Hauptstadt von Palästina sei Amman, behauptet Wilders. Rosenthal fliegt übrigens erst nach Amman, dann gehts nach Israel und dann eben nach Ramallah.

Wilders hat allerdings einen Grund, dass Rosenthal sich für ihn einsetzt. Denn in Jordanien gibt es da noch eine Anklage gegen ihn, weil er den Film „Fitna“ gemacht hat. Diese „idiotische“ Sache solle endgültig und formell begraben werden.





Rosenthal distanziert sich Wilders Deportations-Plan

9 12 2010

Der niederländische Außenminister Uri Rosenthal (VVD) hat sich von dem Vorschlag Geert Wilders distanziert, alle Palästinenser nach Jordanien auszuweisen. Er habe der jordanischen Regierung mitgeteilt, dass die Regierung in Den Haag die Ideen von Geert Wilders diesbezüglich nicht teilen würde.





Wilders will Palästinenser deportieren

5 12 2010

Geert Wilders will sie loswerden. Die Palästinenser! Abschieben, deportieren, egal – weg mit denen aus Israel. Sie sollen sich in Jordanien ansiedeln. Wie er sich die „ethnische Säuberung“ vorstellt? Man weiss es nicht. Der jordanische König darf an der Macht bleiben, teil er großzügig mit, solange die Palästinenser eben abhauen. Freiwillig oder nicht…





Wilders: „Jordanien in Palästina umtaufen“

21 06 2010

Geert Wilders hat sich Ärger mit Jordanien eingehandelt. Der PVV-Führer hatte nämlich vorgeschlagen, Jordanien in Palästina umzutaufen. Damit solle dann der Konflikt im Nahen Osten gelöst werden.

Der Medien- und Kommunikations-Minister Jordaniens, Nabil Al Sharif, soll sauer sein. Er sagte, sein Land sei unabhängig, unterstütze die Palästinenser – aber „das Finden von Land für Palästinenser“ sei eine „Illusion“, die nur eine Handvoll Menschen haben würden.