Wilders mit neuer Anti-Moslem-Attacke

13 07 2012

Beinahe hätte man meinen können, dass Geert Wilders die Moslems aus den Augen verloren hatte. Zeitweise war sein Engagement gegen Polen, Angela Merkel, die EU, Ministerpräsident Mark Rutte und allerlei andere Andersdenkende, Andersgläubige intensiver, leidenschaftlicher, lautstärker. Aber jetzt ist Anti-Moslem-Geert back in Anti-Moslem-Town!

Was ist passiert? Die Polizei in Utrecht und Den Haag hat bekannt gegeben, dass sie während des Ramadan sich extra darauf vorbereiten will, falls Jung-Marokkaner in dieser Periode kriminelle Aktivitäten unternehmen würden. Der Ramadan beginnt am 20. Juli. Weil es in Nordafrika so warm sein soll, wird angenommen, dass viele in den Niederlanden lebende Marokkaner im Lande bleiben werden.

Wilders will nun, dass die Kosten für das „Ramadan-Zeug“ auf die abgewälzt werden. Wie auch immer. Wilders ist ein Liebhaber von Vorverurteilungen.





PVV in Den Haag will Ramadan-Kontrolle für Schüler

29 08 2011

Die Fraktion der PVV im Haager Gemeinderat, bestehend aus lauter Nicht-PVV-Mitgliedern, will, dass die Gemeinde künftig islamische Familien während des Ramadans kontrolliert. Es geht der PVV-Fraktion darum, dass bei einer Kontrolle während des Ramadan an 23 Schulen 128 islamische Schüler nicht in der Schule waren. Die Hälfte von ihnen war auch nicht zu Hause.

Wäre mal interessant zu erfahren, wie oft PVV-Abgeordnete mit Doppelmandaten (Zweite Kammer, Gemeinderat) bislang Sitzungen geschwänzt haben…





PVV will Bergen op Zoom wg. Moslem-Freundlichkeit finanziell bestrafen

9 08 2011

Weil die Gemeinde Bergen op Zoom während des Ramadans Moslems auf dem Pastoor Joorenplein kostenlos parken läßt, will die PVV sie jetzt finanziell bestrafen lassen. Es Das kostenlose Parken gilt von 22:00 bis 06:00 Uhr und zwar bis zum 31. August. Die PVV sagt, dass zeige wie gross der Einfluss des Islams in den Niederlanden sei. Die Höhe der ausgefallenen Parkgebühren sollen der Gemeindekasse abgezogen werden.