Hero Brinkman will PVV tatsächlich demokratisieren

15 12 2011

Für Geert Wilders muss das ein Schlag ins Gesicht sein. Seine Nummer 2, Hero Brinkman, will noch immer die PVV demokratisieren. Bislang ist die Sache klar: es gibt einen Führer, der ist blondiert, und seine Followers können machen was sie wollen: sie haben nichts zu sagen.

Nun will Brinkman doch tatsächlich die PVV demokratisieren! Brinkman will ab April dafür Unterschriften sammeln. Frasgt sich nur bei wem. Wenn es außer Wilders keine Mitglieder gibt, dann kann er ja nur bei Wilders selbst eine Unterschrift sammeln – und der PVV-Führer wird ihn abweisen…

Werbung




Extrem-Rechte unterschreiben Wahlliste für die PVV

16 02 2011

Die PVV bekommt Unterstüzung von ehemals bekannten Politikern aus dem extremrechten Lager – auch wenn sie im Prinzip mit diesen Leuten zu machen haben möchte. Es handelt sich um Aktivisten der ehemaligen Centrumdemocraten (CD) und der neonazistischen Nederlandse Volks-Unie (NVU), schreibt u.a. das Algemeen Dagblad.

Das „antifaschistische Untersuchungsbüro Kafka“ hatte die Unterschriftenlisten bestimmter Wahlkreise unter die Lupe genommen. Vor der Wahl muss eine Partei eine bestimmte Anzahl sie unterstützender Bürger einreichen, und da fanden sich bei der PVV Namen wie Wim Elsthout und Ruud Enthoven, bis 1999 Mitglied der Centrumdemocraten. Und Dick Hartman, der für die NVU aktiv war.

Hero Brinkman distanzierte sich für die PVV von diesen Unterschriften. Man habe nicht alles kontrollieren können. Hätte man von den Unterschriften der genannten Leute gewußt, dann hätte man die Liste so nicht eingreicht.