Sharia4Holland-Mann wird wegen Drohungen gen Wilders bestraft

12 07 2012
Sharia4Holland-Hassbärte

Sharia4Holland-Hassbärte

Der 29jährige Abu Qasim aus Woerden, Sprecher der Gruppierung Sharia4Holland, muss wegen Drohungen Richtung Geert Wilders eine Geldstrafe von 750 Euro bezahlen. Der Extremist hatte auf dem Dam in Amsterdam deklamiert, dass Wilders aus dem „Fall van Gogh Lehren ziehen“müsse. Der Filmemacher und Publizist wurde vom Moslem Mohhamed B. grausam ermordet. Sollte Sharia4Holland die Macht erlangen werden man „dealen“ mit dem „Hund der Römer“. (Letzteres ist rätselhaft.) Qasimmuss ins Gefängnis, wenn er in den kommenden zwei Jahren noch mal solche Äusserungen tätigt.

Sharia4Holland ist ein Ableger der radikalen Gruppe Sharia4Belgium. Deren Chef, Fouad Belkacem, sitzt bereits im Gefängnis.





Sprecher von Sharia4Holland schon wieder frei

29 05 2012

Der 29jährige Sprecher der umstrittenen Bewegung Sharia4Holland, der Geert Wilders mit dem Tod bedroht hatte, wurde bereits wieder frei gelassen. Geert Wilders hatte ihn angezeigt.