PVV-Fraktion Friesland wollte Staatsanwaltschaft betrügen

29 12 2011
PVV Friesland wollte betrügen

PVV Friesland wollte betrügen

Die PVV-Fraktion in Friesland wollte mit einem üblen Trick Henk & Ingrid betrügen – indem sie eine Rechnung fälschen wollte. Nach einem Überfall auf (inzwischen Ex-)Fraktions-Chef Jelle Hiemstra am 6. September wurde dieser von einer privaten Sicherheitsfirma geschützt. Abgesprochen war, dass der erste Monat auf Kosten der Steuerzahler und ab dann auf eigene Kosten (PVV bzw. Hiemstra) geschützt werden sollte. Die Rechnung für den ersten Monat sollte über die Staatsanwaltschaft laufen.

Die PVV-Fraktion bot der Sicherheitsfirma ProServe Recherche an, dass diese den Rechnungsbetrag einfach verdoppeln sollte – dann hätte die Staatsanwaltschaft also länger die Sicherheitskosten übernehmen müssen, als abgesprochen (also zwei Monate statt einen). Doch ProServe Recherche-Mann Kees de Jong lehnte ab, ging an die Öffentlichkeit. Der versuchte Betrug drehte sich um einen Betrag von 12.000 Euro. Die PVV sagt, dass sie kein Geld habe.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: