Wilders darf nun doch nach Australien

12 01 2013

Nach vielem hin und her kann Geert Wilders nun doch nach Australien. Im Februar. Er will dort über seinen Kampf gegen den Islam und seine eigene Freiheit sprechen. Die Regierung dortzulande tat sich schwer, ihm ein Visum erteilen zu wollen.

Advertisements




Wilders gegen Australien

20 09 2012

Geert Wilders will gern nach Australien, aber das Land will ihm anscheinend kein Visum geben. Er plant, zwischen dem 12. und 21.Oktober nach Australien zu reisen.





Hass-Iman will Tod von Wilders

3 09 2010
Hass-Iman will Tod von Wilders

Hass-Iman will Tod von Wilders

Er ist 40, aus Australien und er predigt gern Hass: Sjeik Feiz Muhammad. Er will nun den Tod von Geert Wilders, zum Beispiel durch Kopf abhacken. Der niederländischen Zeitung De Telegraaf liegt ein entsprechendes Video vor, in dem der Mann seinen Hass auslebt.





Wilders-Interview: „Islamische Kultur rückständig“

30 08 2010

PVV-Chef Geert Wilders legt nach. In einem Interview mit dem australischen Fernsehen nannte er die islamische Kultur „rückständig“. „Onze cultuur, die gebaseerd is op het christendom, jodendom en humanisme, is beter dan de achterlijke islamitische cultuur”, also übersetzt: „Unsere Kultur, die auf Christentum, Judentum und Humanismus basiert, ist besser als die rückständige islamische Kultur“.

Der Islam sei mit dem Christentum nicht zu vergleichen sondern „eine gewaltätige Ideologie wie Kommunismus und Faschismus“. Wilders erklärte De Telegraaf, dass das Interview zwar schon vor sechs Wochen aufgezeichnet worden sei, aber das mache ihm nichts aus, denn es sei ja doch seine Meinung und die wolle er auch sagen. Der Unterschied: als das am Sonntag ausgestrahlte Interview aufgenommen ist, nahm Wilders jedenfalls noch nicht an den Verhandlungen über die Regierungsbildung teil.





Anti-Koran-Film: Nato ist vorbereitet

11 03 2008

Der Anti-Koran-Film von Geert Wilders bringt auch für die Nato Konsequenzen mit sich. Inzwischen haben die Truppen in Afghanistan diverse Pläne klar. Der australische Verteidigungsminister Joel Fitzgibbon hat sich mit seinem niederländischen Kollegen Eimert van Middelkoop abgestimmt. Australien wird beim Nato-Gipfel Beginn April in Bukarest dabei sein.

Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer, ja selbst Niederländer und wahrscheinlich genau informiert, sieht die Truppen in Afghanistan in erhöhter Gefahr. Die Niederlande hat Truppen in der Provinz Uruzgan und fürchtet nun Rache-Aktionen der Taliban.